Spiritual Regression
Spirituelle Rückführungen in Vorleben und ins Zwischenleben
Ursula Demarmels, Salzburg

Foto: Sonnenspiegelung in Wassertrog. Zur Illustration des Lichtgeschenks "Heilfasten" von Ursula Demarmels. Foto & (c) Univ.-Prof. Dr. Gerhard W. Hacker

Lichtgeschenk HEILFASTEN

Nimm Dir 1-2 x pro Jahr Zeit, um Deinen Körper gründlich von ungesundem Ballast zu entschlacken. Dazu ist eine FASTENKUR der wohl billigste und effektivste Weg. Gleichzeitig mit dem körperlichen wird auch seelischer "Müll entrümpelt", und Du kannst in neuer körperlicher und seelischer Harmonie Deine Lebensgewohnheiten und Ausrichtungen überdenken und gestalten.

Ein altes Zitat besagt: Jeder einzelne Fastentag befreit Dich von den Schlacken, die Du während eines Jahres Deines Lebens angesammelt hast!

Mein BUCH "Die neue Dimension der Gesundheit" enthält ein großes Kapitel zum Thema "Gesundes Essen", eingeschlossen einem Beitrag zum Thema Fasten und Entschlacken. Richtiges Fasten kann ich hier nur sehr verkürzt ansprechen. Eine Fastenkur erfolgt auf eigenes Risiko, ich übernehme hierfür keinerlei Verantwortung. Es obliegt Dir selbst, Dich genau zu informieren und entsprechend ärztlich betreuen zu lassen. Zumindest für das erste Mal rate ich Dir, einen dafür speziell ausgebildeten "Fastenarzt" (Arzt mit entsprechendem Zusatz-Diplom) zu konsultieren.

Jeder Fastentag ist ein Gewinn, aber um größere Erfolge zu erzielen, ist ein Minimum von 8-10 Tagen anzuraten. Während dieser Zeit sollte keinerlei "feste" Nahrung zu sich genommen werden, außer täglich einem Teelöffel natürlichem Bienenhonig, mindestens 2,5-3 Liter Flüssigkeit in Form von gutem Leitungswasser oder stillem Mineralwasser und div. Kräutertees. Zusätzlich sollte täglich etwa ein halber Liter frisch gepresster oder milchsauer vergorener biologischer Gemüse- oder Obstsaft getrunken werden. Es empfiehlt sich auch unbedingt, mit abendlich getrunkenem gelösten Basenpulver den pH-Wert des Urins auf etwa pH 7.0 bis pH 7.4 (= neutral bis leicht basisch) zu bringen, um den Körper (speziell die Niere) beim Abbau von Schlacken zu unterstützen (Testung mit pH-Indikatorpapier am Morgen).

In einer milderen Form der Fastenkur isst man täglich einen Teller Gemüsesuppe (ohne Salz und ohne Zugabe von Fetten!). Von Vorteil ist es dabei, das Gemüse (z.B. Broccoli, Kraut, Rosenkohl) in einem "Zauberstab" fein zu pürieren; das erleichtert das Abführen von "Schlackenstoffen". Diese Form ist anscheinend ebenso effizient wie das reine Fasten, ist aber für unseren Körper sehr viel verträglicher.

Für den so wichtigen täglichen Stuhlgang ist es vorteilhaft, täglich Glaubersalz oder das besser schmeckende F.X. Passagesalz einzunehmen bzw. einen Einlauf durchzuführen. (Passagesalz, Klistierball, Basenpulver und pH-Indikatorpapier zum Messen des Urin-pH-Wertes sind in der Apotheke erhältlich.)

Meist lassen die Essgelüste "auf mehr" nach etwa drei Tagen nach, und bis auf Krisentage, in denen viel Belastendes abgebaut wird, sollte sich das Wohlbefinden von Tag zu Tag steigern. Es ist dabei wichtig, sich täglich körperlich zu betätigen und zu duschen. Hingegen sind heiße Bäder und Sauna sowie anderes den Kreislauf Belastendes während der Fastenkur zu meiden.

Nimm Dir täglich Zeit für Dich selbst, um Dich zu spüren, zu meditieren, in der Natur spazieren zu gehen, über Deine Ess- und Trinkgewohnheiten, Meinungen und Überzeugungen nachzudenken, und um Dir Neues oder Verdrängtes anzuschauen.

Unerlässlich ist es, seinen Körper möglichst täglich mit gesunder Gymnastik & Sport zu trainieren, damit auch wirklich die Schlacken abgehen und nicht die Muskelmasse abnimmt.

Mindestens die Hälfte der Zeit, die gefastet wurde, braucht es danach, um den Körper sehr schonend, langsam und möglichst salzfrei wieder ans Essen zu gewöhnen! Iss daher in der Aufbauzeit nur leichte Schonkost und vermeide Kaffee, starken schwarzen oder grünen Tee und Alkohol.

Wenn Du krank bist, Dich schwach fühlst oder eine Fastenkur zum ersten Mal durchführst, ist eine ärztliche Betreuung sehr anzuraten, allerdings nur von einem für Heilfasten ausgebildeten Arzt.

Heilfasten führt zu einer tiefgreifenden körperlichen, seelischen und geistigen Reinigung.

Siehe auch Lichtgeschenk Fasten: Reinigen und Entschlacken.

Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg und Freude bei dieser wunderbaren Reise zu Dir selbst!

© Ursula Demarmels

Wenn Du die in meinen Webseiten vorgeschlagenen Übungen durchführst, machst Du dies auf Deine eigene Gefahr und Verantwortung. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für Folgen jeglicher Art. Rücksprache mit oder Begleitung durch Deinen Arzt oder Psychotherapeuten kann daher notwendig sein, und diese solltest Du wenn nötig auch in Anspruch nehmen.

Literaturempfehlungen: